edulabsK/BN: Energiereich war's, am 13.9. geht's weiter

Bild: Maximilian Voigt. Lizenz: CC-BY 4.0

Gut besucht war das erste edulabs Planungstreffen in Köln, das in den Räumen der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW stattfinden durfte. Aus der energiereichen Mischung unterschiedlicher Berufs- und Interessengruppen ergaben sich erste spannende Projektideen und der Wunsch nach einem nächsten Termin. Alle Details zum letzten Treffen können im Planungsdokument nachgelesen werden.

Das nächste Treffen des edulabsK/BN wird online stattfinden, um die Vernetzung voranzutreiben und das weitere Vorgehen sowie Raumfragen zu klären. Am 13.09., 17 Uhr, kann jeder und jede mit Interesse an freier und zeitgemäßer Bildung per Laptop, Smartphone oder Telefon teilnehmen.

Dazu benötigt ihr diesen zoom Client oder ein Telefon. Am Mittwoch wird der Call dann über folgenden Link oder unter der Telefonnummer +49 (0) 30 3080 6188 (Meeting-ID: 404-711-202) erreichbar sein:

Zum public call (Mi 13.9., 17 Uhr) »


Kommentare
yanosz

yanosz

Danke für die Einladung.

Ich würde gerne mit freier Software am Call Teilnehmen - geht das irgendwie? (WebRTC?)

Falls ich mich per Telefon einwähle - wie ist Screensharing dann möglich? Wollen wir ggf. künftig evtl. jitsi nehmen?

Markus

Markus

Hi yanosz, in unseren Tests bisher war Zoom die stabilste Lösung für größere Webinare und Telkos. Jitsi schauen wir uns auch nochmal an, dieser call ist aber ohne screensharing und man kann auch per Telefon teilnehmen: unter der Telefonnummer +49 (0) 30 3080 6188 (Meeting-ID: 404-711-202.

viele Grüße, Markus

Markdown ist erlaubt. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mitmachen

Freie Bildungsmaterialien sind Dir wichtig? Du findest, dass digitale Bildung mehr als ein digitales Arbeitsblatt ist?
Dann freuen wir uns auf Dich und Deine Erfahrungen.