Ein offener Moodle-Kurs zum Thema


Fachbereich: Informatik & Technische Bildung
Fach: Informatik
Zielgruppe: Sekundarstufe 1
Digitale Kompetenzen: Teilen, Zusammenarbeiten, Umgangsregeln kennen und einhalten (Netiquette), Entwickeln und Produzieren, Rechtliche Vorgaben beachten, Technische Probleme lösen, Digitale Werkzeuge und Medien zum Lernen, Arbeiten und Problemlösen nutzen, Algorithmen erkennen und formulieren
Zeitbedarf der Materialeinheit: Unterrichtsreihe
Vorbereitungszeit: ca 90 Minuten


Kurzbeschreibung:
Der Moodle-Kurs enthält Videos und Begleitmaterialien rund um die App Pocket Code, welche einen spielerischen Einstieg in die Programmierung ermöglichen. Auf Basis eines Arbeitsplans können die SchülerInnen selbständig arbeiten. Das Ziel des Kurses ist die Erstellung einer eigenen App.

Wirkungen und Lernziele:
Grundlegende Programmierkonzepte- und Strukturen kennen lernen und anwenden Probleme abstrahieren und Lösungsschritte formulieren Kreative Auseinandersetzung mit vorgegebenen Aufgabenstellungen

Empfehlungen und Tipps:
Die App POCKET CODE wurde, nach dem Vorbild der Programmiersprache SCRATCH, an der Technischen Universität Graz entwickelt und soll einen einfachen Einstieg in die Programmierung eröffnen. Die Erstellung der Programme erfolgt direkt am mobilen Gerät. Somit können alle Sensoren des Smartphones oder Tablets angesprochen werden. Darüber hinaus sind spezielle Befehlsblöcke in Verbindung mit Arduino, Raspberry Pi und den Lego-Mindstorms-Robotern verfügbar. Erstellte Programme können hochgeladen werden und über den Menüpunkt "Erkunden" gesucht, gespeichert und weiter entwickelt werden. In diesem Zusammenhang ist es auch wichtig, die Kompetenzbereiche "Kommunizieren und Kooperieren" und "Produzieren und Präsentieren" zu beleuchten Der Moodle-Kurs ist aus dem gleichnamigen MOOC entstanden, welcher auf der MOOC-Plattform iMooX.at verfügbar ist und sich, wie auch der Moodle-Kurs, an Kinder und Jugendliche im Alter von 10-14 Jahren richtet. Der Moodle-Kurs kann exportiert und in das schuleigene Moodle-System geladen werden. Die SchülerInnen können auf Basis eines Arbeitsplans selbständig mit den zur Verfügung stehenden Materialien arbeiten. Am Arbeitsplan befindet sich auch der sogenannte „Ideen-Tisch“. Dieser soll im Präsenzsetting als Anlaufstelle für verschiedene Fragen an die Lehrperson und als ein Ort zum Austausch von Ideen umgesetzt werden. Auf der folgenden Website gibt es eine Fülle von weiterführenden Lehr- und Lernmaterialien und verschiedene Beispiele für einen fächerintegrativen Einsatz. Die App ist momentan nur für das Betriebssystem ANDROID verfügbar.

Empfohlen von:
Maria Grandl: EMAIL - Website

Lizenz:
Andere Lizenz