Mess- und Laborgeräte für den MINT-Unterricht

edulabs #BE

brainstorming
prototyping
building
releasing

Projektbeschreibung

Basierend auf der Arduino-, ESP8266/ESP32- oder Raspberry Pi - Plattform sollen preisgünstige (IoT-fähige) Mess- und Laborgeräte als Bausätze für den MINT-Unterricht entwickelt werden ( vorwiegend Bio, Chemie, Physik, Geografie).



Das wird gesucht

Gesucht werden (weitere) Schulen und Nawi-Lehrer, die Interesse daran haben eines der Geräte im Unterricht einzusetzen, d.h. Unterrichtskonzepte zu erarbeiten bzw. auszuprobieren. Bauvorschläge für weitere Geräte sind ebenfalls willkommen!

Zurzeit bereite ich für das kommende Schuljahr 2017/2018, in Zusammenarbeit mit der Stratum GmbH, die das sehr erfolgreiche “Köpfchen statt Kohle” Projekt an Schulen im Bezirk Pankow und in Brandenburg betreut, verschiedene Umweltmessungen zum Themenfeld “Energie” vor, z.B. für die Messung von CO2 und Temperatur/ Feuchte in Klassenräumen, Feinstaub und Energieverbrauch. An zwei Schulen soll eine Wetterstation etabliert werden, deren Daten von den Schülern ausgewertet, aber auch auf der Schul-Homepage veröffentlicht werden sollen. Diese Projekte sind über die Stratum GmbH vom Bezirk Pankow finanziert und für die teilnehmenden Schulen kostenlos.



Projektdetails

Schulen können sich in der Regel keine teuren Mess- und Laborgeräte für wiss. Experimente und den Einsatz im MINT-Unterricht leisten. Basierend auf der Arduino, ESP8266 oder Raspberry Pi Plattform sollen Labor- und Messgeräte als preisgünstige Bausätze entwickelt werden, die sich für den Biologie, Chemie, Physik oder Geographie-Unterricht eignen. Wichtig: Es geht mir nicht darum das Rad neu zu erfinden! Im Netz finden sich zahlreiche Beispiele für diese Geräte. Davon sind viele jedoch nur lückenhaft dokumentiert oder verwaist. Diese Beispiele sollen aufgegriffen, vervollständigt und/ oder weiterentwickelt werden, so dass sie auch von technisch weniger versierten Lehrern im Unterricht gebaut und eingesetzt werden können.

Ein Verkauf der Bausätze als Kickstarter Projekt ist explizit NICHT vorgesehen, weil dies mit zu vielen Gesetzen kollidieren würde (Elektroschrottverordnung, VDE-Richtlinien/ Sicherheit etc.).

Die Geräte sollen fachübergreifend verwendbar sein und die Möglichkeit zur Binnendifferenzierung bieten. Das Programmieren/ bzw. die Verbindung zur IT und digitalen Medien ist erwünscht, sollte aber nicht zwingend im Vordergrund stehen!

Zurzeit arbeite ich an verschiedenen Prototypen, von denen die meisten einsatzbereit sind, jedoch noch auf einen “Praxistest” an einer Schule warten. Dazu gehören:

  • ein Photometer für biochemische Messungen
  • ein mobiler Feinstaubsensor
  • ein “twitternder” Nistkasten
  • eine Profi-Wetterstation für den Schulunterricht
  • ein Sensor-Netzerk für die Messung von Temperatur/ Luftfeuchte/ Licht/ Energie und CO2 in Klassenräumen …


Mitmachen

Freie Bildungsmaterialien sind Dir wichtig? Du findest, dass digitale Bildung mehr als ein digitales Arbeitsblatt ist?
Dann freuen wir uns auf Dich und Deine Erfahrungen.

Über das Projekt

Wie lassen sich offene Bildungsangebote mit digital gestützten Methoden gestalten?

Edulabs sind lokale Gruppen aus Menschen, die ihre didaktischen, technischen und gestalterischen Fähigkeiten einsetzen, um zusammen innovative und nachnutzbare Bildungsmaterialien zu entwickeln.