Praxisprojekt Trickfilmproduktion zum Nachmachen


Fachbereich: Kulturelle Bildung
Fach:
Zielgruppe: Grundstufe (4-6), Sekundarstufe 1
Digitale Kompetenzen: Interagieren, Zusammenarbeiten, Umgangsregeln kennen und einhalten (Netiquette), Entwickeln und Produzieren, Rechtliche Vorgaben beachten, Werkzeuge bedarfsgerecht einsetzen
Zeitbedarf der Materialeinheit: mehrtägiges Projekt
Vorbereitungszeit: ca 1 Tag


Kurzbeschreibung:
In Bad Reichenhall haben Kinder im Rahmen eines außerschulischen Medienprojekts einen Trickfilm konzipiert und mit Tablets aufgezeichnet und gestaltet. Das Projekt ist als Best Practice Beispiel aufbereitet und bietet somit eine Art Leitfaden für eigene Projekte.

Wirkungen und Lernziele:
Im Rahmen einer Trickfilmproduktion werden Kinder und Jugendliche zur kreativen Mediengestaltung animiert. Im hier dargestellten Beispiel lag der besondere Reiz darin, dass im Heimatort der Kinder und Jugendlichen gedreht wurde. Erlernt werden eine Vielzahl von Kompetenzen: technischen Kompetenz, wie Videoproduktion und -schnitt, Konzeption und Planung, Fähigkeit zur Kooperation. Zusätzlich werden rechtliche Themen in den Blick genommen (Was darf man filmen und was nicht? Welche Musik darf man verwenden? etc.)

Empfehlungen und Tipps:
Die genaue Ausgestaltung des Projekts (App-Verwendung, Wahl des Themas etc.) ist sehr flexibel möglich - je nach Interessen der beteiligten Kinder und Jugendlichen. Vorbereitungszeit ist vor allem dann nötig, wenn man sich noch neu in die zu nutzenden Apps einarbeiten muss.

Empfohlen von:
Nele Hirsch: EMAIL - Website

Lizenz:
Creative Commons License