Snapchat Story im Unterricht


Fachbereich: Sprachen, Kulturelle Bildung, Geschichte & Gesellschaft, Mathe & Naturwissenschaften, Informatik & Technische Bildung
Fach: Deutsch, Chemie, Englisch, Ethik, Französisch, Geschichte, Informatik, Kunst, Mathe, Musik, Philosophie, Physik, Politik, Religion, Sachkunde, SoWi, Spanisch
Zielgruppe: Sekundarstufe 1, Sekundarstufe 2
Digitale Kompetenzen: Suchen und Filtern, Auswerten und Bewerten, Speichern und Abrufen, Interagieren, Teilen, Zusammenarbeiten, An der Gesellschaft aktiv teilhaben, Entwickeln und Produzieren, Weiterverarbeiten und Integrieren, Rechtliche Vorgaben beachten, Werkzeuge bedarfsgerecht einsetzen, Eigene Defizite ermitteln und nach Lösungen suchen, Digitale Werkzeuge und Medien zum Lernen, Arbeiten und Problemlösen nutzen
Zeitbedarf der Materialeinheit: Unterrichtsreihe, Doppelstunde
Vorbereitungszeit: ca 90 Minuten


Kurzbeschreibung:
Beim Storytelling mit Snapchat werden Themen durch mehrere 10 Sekunden Snaps (kurze Videos) aufbereitet und illustriert. Die Methode eignet sich für Einzel- oder Gruppenarbeit und stellt eine Alternative zu klassischen Referaten und Präsentationen dar.

Wirkungen und Lernziele:
*Didaktische Reduktion lernen *Analyse der eigenen Sprache, Gestik, Mimik *Rhetorische Fähigkeiten verbessern *Kollaborative Auseinandersetzung mit Themen *Kreative Aufbereitung von Inhalten und Themen *Austausch, Reflexion über Themen

Empfehlungen und Tipps:
SuS sind mit der Nutzung von Snapchat vertraut und der Einsatz der App im Unterricht hat einen motivierenden Charakter. Auch stillere SuS können sich so an Präsentationen (mit oder ohne Publikum) herantasten. Besonders empfehlenswert ist die Methode für die Fachbereiche Geschichte & Gesellschaft, kulturelle Bildung und Sprachen. Die Frage des Urheberrechts der verwendeten Inhalte sollte vorher thematisiert werden. Zur Vorbereitung empfiehlt sich der [Blogartikel] (http://blog.patrickbreitenbach.de/content-creation-snapchat-bildung-formatentwicklung/) von Patrick Breitenbach.

Empfohlen von:
Alexa Schaegner: EMAIL - Website
Paula Seemann: EMAIL - Website
Charlott Rubach: EMAIL - Website

Lizenz:
Creative Commons License