Offene Bildung

Das OER Global Logo von 2012 Jonathas Mello www.jonathasmello.com
steht unter der Lizenz Creative Commons Attribution 3.0 Unported (CC BY 3.0) via UNESCO.

edulabs setzt sich für offene Bildungsmaterialien ein, die als Open Educational Ressources (OER) jederzeit barrierefrei nachgenutzt werden können. Aber was bedeutet dies genau? Auf dieser Infoseite stellen wir Antworten zu den wichtigsten Fragen zusammen.

Wann sind Bildungsmaterialien „offen“?

Als Open Educational Ressoruces (OER) werden Materialien bezeichnet, die sich ohne technische und rechtliche Hürden anpassen und nachnutzen lassen. Diese Definition von Offenheit stützt sich auf die "5 Rs" – retain, reuse, revise, remix, redistribute – von David Wiley (auf Deutsch: "5 Vs", wie die folgende Infografik zeigt:

„5 V-Freiheiten für Offenheit“ von Julia Eggestein (Grafik), Jöran Muuß-Merholz (inhaltliche Übersetzung, Anpassung und vorsichtige Erweiterung) und Jörg Lohrer (Wortschöpfer) unter CC BY 4.0 basierend auf „Defining the ‘Open’ in Open Content and Open Educational Resources“ von David Wiley auf CC BY 4.0.

Um diese Freiheiten zu ermöglichen, werden Open Educational Ressources mit bestimmten Lizenzen gekennzeichnet, den Creative Commons-Lizenzen. Auf diese Weise ist für alle Nutzer\*innen rechtssichser geregelt, unter welchen Bedingungen sich die Materialien nachnutzen lassen.

Mit welchen Lizenzen werden OER veröffentlicht?

Alle Materialien, die in edulabs-Veranstaltungen entstehen, werden als OER veröffentlicht. Es stehen verschiedene CC-Lizenzen zur Auswahl, die unterschiedliche Einschränkungen machen:

  • Creative Commons Logo
    CC BY
    : Hier muss bei der Weiterverwendung der Name des Urhebers genannt werden
    (Details zur Lizenz auf creativecommons.org).
  • Creative Commons Logo
    CC BY SA: Hier muss bei der Weiterverwendung der Name des Urhebers genannt werden. UND: Wenn Sie das Material remixen, verändern oder anderweitig direkt darauf aufbauen, dürfen Sie Ihre Beiträge nur unter derselben Lizenz wie das Original verbreiten.
    (Details zur Lizenz auf creativecommons.org)
  • Creative Commons Logo
    Außerdem gibt es noch die Möglichkeit, eigene Werke in die Gemeinfreiheit – auch Public Domain genannt – zu entlassen. Um das eindeutig zu kennzeichnen gibt es die CC0 (CC Zero)
    (Details dazu auf creativecommons.org)



Wo finde ich weitere Informationen zu OER?

Auf den Seiten der OER-Infostelle gibt es ausführlichere Erklärungen zu OER und den verschiedenen Lizenzen:

Mitmachen

Freie Bildungsmaterialien sind dir wichtig und du möchtest zeitgemäße Bildung voranbringen?
Dann freuen wir uns auf dich und deine Erfahrungen.